Standortbezogenes Förderkonzept der NMS Irnfritz

Förderkonzept für die NMS Irnfritz für das Schuljahr 2019/20, erstellt vom Team der NMS Irnfritz.

Der pädagogische Auftrag zur Förderung von SchülerInnen ist ein elementares Prinzip jedes Unterrichts. Fördern dient nicht ausschließlich zum Beheben von Defiziten sondern wird gesehen als Weiterentwicklung der jeweiligen individuellen Lernkompetenz.

Fördern und Fordern stellt somit ein Qualitätsmerkmal und ein zentrales Element unserer Schule dar.

Wir fordern in unserer Schule Leistung und Lernbereitschaft und fördern individuelle Anlagen und Begabungen. Mit Hilfe von Diagnoseinstrumenten erkennen/erheben wird Stärken und Schwächen der Kinder. Wir bieten Hilfestellung bei Defiziten an und stärken das selbstständige Lernen. So sollen unsere SchülerInnen mit dem notwendigen Wissen und mit den notwendigen Kompetenzen ausgestattet werden, um den Anforderungen des Lebens bestmöglich gewachsen zu sein.

Das Konzept der NMS ermöglicht das Eingehen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Schulkinder und gewährleistet die Berücksichtigung der Leistungsentwicklung jedes einzelnen.

 EP-Themen

Thema 1:         Lesen (NMS Irnfritz ist zertifizierte Leseschule)

Thema 2:         Präsentation

Digitale Grundbildung

Kompetenzerwerb im Umgang mit der Informationstechnologie steht im Mittelpunkt des Unterrichts.

  1. Schulstufe – 1h Informatik
  2. Schulstufe – 1h Informatik
  3. Schulstufe – 2h Informatik
  4. Schulstufe – 2h UÜ (ECDL)

Digitale Grundbildung findet integrativ in allen Gegenständen (20 mobile Tablets, 2 PC-Säle stehen zur Verfügung) Anwendung.

Allen SchülerInnen steht kostenlos office365 zur Verfügung.

Fördern in den Hauptgegenständen D, M, E

Integrativer Förderunterricht findet durch den TT in den Hauptgegenständen, individuelle Fördermaßnahmen je nach Bedarf in den jeweiligen Schulstufen statt. Durch Individualisierung und innere Differenzierung wird auf die Stärken und Schwächen der Kinder eingegangen. Förderung der Lern- und Leistungsbereitschaft geschieht durch den Einsatz von motivierenden Lehrmethoden und Unterrichtsformen. Beratungsgespräche mit den Erziehungsberechtigten finden im Rahmen des Frühwarnsystems den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend (Leitfaden zum Frühwarnsystem) statt.

Deutsch

Irnfritz ist zertifizierte Leseschule. Die Stärkung und Förderung der Lesekompetenz ist in unserem Entwicklungsplan als Thema Nr. 1 verankert und somit ein wesentlicher Teil unserer Schulkultur. Die Durchführung des Salzburger Lese-Screenings ist Grundlage für gezieltes Lesetraining und dient in den weiteren Jahren zur Evaluierung der gesetzten Maßnahmen.

Rotierendes Lesen – Lesen in allen Gegenständen

Buch unter der Bank

Autorenlesungen

Schulbibliothek

Vorlesen im Advent

IKM Testung

EDV-unterstützter Unterricht

Legasthenie Unterricht

Mathematik

LMS

Teilnahme an der M-Olympiade

IKM Testung

Methodenvielfalt (verstärkter Einsatz von Office365)

4 Handlungsbereiche

In der 8. Schulstufe 4,5 Wochenstunden (Förderung für weiterführende Schulen bzw. Basistraining für die Berufslaufbahn)

Englisch

Englisch integrativ in den Realien

Teilnahme an den English Olympics

Cyberhomework

English Projekt Week mit „Native speakers“ für 3. und 4. Klasse.

Englisches Theater

IKM Testung

Sonderpädagogisches Förderkonzept

Einsatz individueller Förderpläne

Stützstunden für individuelle Fördermaßnahmen

Interessens- und Begabungsförderung

Sport- und Kletterkurs

Kreativkurs

Kurs Naturwissenschaften

KET

Volleyball

UÜ INF für die 4. Klasse – ECDL

Projektwoche

Wienwoche (kultureller Schwerpunkt)

Individuelle Teilnahme an Workshops im Talentezentrum Drosendorf

Teilnahme am Musikeradvent (ME), am Bezirksjugendsingen

Nahtstelle

Kennenlerntage für die VS Kinder der 4. Klassen

Tag der offenen Tür

Schnuppertage nach freier Wahl

Nahtstelle

Kennenlerntage für die VS Kinder der 4. Klassen

Tag der offenen Tür

Schnuppertage

Ganzheitliches Lernen

Kompetenzorientierter Unterricht

Fächerübergreifende Projekte (Gesundheitstag, Chemieprojekt „Energiechecker“ …)

Lernlabor (Lernschachteln) für die 1. und 2. Klassen.

Klippert-Trainingstage in jedem Semester

KEL-Gespräche

Help-Stunde

Life Kinetik

GTS – Lernstunden am Nachmittag

Berufsorientierung und Schullaufbahnberatung

Bildungslaufbahnberatung v.a. im Rahmen des BO-Unterrichts der 7. Schulstufe

SchülerInnen und Elterngespräche mit Psychologen (Begabungskompass)

Jugendcoaching für SchülerInnen mit SPF bzw. für Kinder im 9. Schulbesuchsjahr

Informationsabend für den Besuch von weiterführenden Schulen

Sport und Gesundheit

Zertifizierte „Gesunde Schule“

Gesunde Jause

Teilnahme am CC Lauf, LA-Wettkampf, Schwimmwettkampf

Gesundheitstag

Schwimmtage für die 1. und 2. Klassen

Schulschikurs für die 2. und 3. Klassen,

Schitag für die 1. und 2. Klassen

2 Wandertage

Tägliche Pause im Freien

1000-Schritte Weg

Versuch, das Interesse der SchülerInnen an verschiedenen Sportarten zu wecken

Erste-Hilfe-Kurs

Förderliches Schul- und Lernklima

Unterstützung durch Beratungslehrerin, Einbindung von Experten für Gewaltprävention

Konsequenter Ordnungsrahmen

Beziehung aufbauen, Wertschätzung, Lob, Ermutigung

Unterricht außerhalb der Klassenräume (Bibliothek, Physiksaal, Musikzimmer,  ….)

Fortbildung der LehrerInnen

Klassenrat mit der Beratungslehrerin

Help Stunde (SchülerInnen dürfen sich die Lehrperson ihres Vertrauens für die Förderung aussuchen)

Schulveranstaltungen ohne Handy (lt. Schulforumsbeschluss)

Boys` & Girls` Corner